Förderverein Internationale Jugendbegegnungsstätte Mikuszewo

Ansicht Front2

 

Die Saison hat begonnen

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

 

 

 ...............................................................................

Qualifikation für Teamer und Teamerinnen in der deutsch-polnischen Jugendbegegnung

Schon seit Jahren wird diese Fortbildung mit dem Partner Hoch Drei e.V. in Kooperation angeboten.
HochDrei e V Bilden und Begegnen in Brandenburg Programm

Vom 05.bis 10.August 2019 findet die nächste Qualifikation in Mikuszewo statt.

Hier die Beschreibung und Anmeldung

 ...............................................................................

Das Jahr 2017

Wir haben eine Stiftung gegründet - Fundacja Bezlik

Krzystof Hajder, ein Aktiver der Jugendbegegnungsstätte Mikuszewo und Birgit Weidemann, Geschäftsführerin von HochDrei und Mitglied des deutschen Fördervereins riefen in Poznan die Stiftung Bezlik ins Leben. Die Stiftung (zu deutsch Vielzahl) soll die Arbeit der Jugendbegegnungsstätte unterstützen und eine Vielzahl an Projekten zur Förderung von Toleranz, Vielfalt und Demokratie realisieren.
...............................................................................

Das Jahr 2016

Die Saison 2016 war für unsere Begegnungsstätte ein sehr erfolgreiches Jahr. Neben zahlreichen Gruppen, die im Schlösschen zu Gast waren, fanden sechs deutsch-polnische Begegnungen zwischen Mai und Oktober in Mikuszewo statt.

Zu verdanken ist das vor allem der Bildungsreferentin Malgorzata Bobrowska, die mit großem Engagement verantwortungsvoll plant. Dabei spielt die enge Zusammenarbeit mit HochDrei e.V. in Potsdam eine äußerst wichtige Rolle.

Wir danken auch dem Stadtkämmerer Henryk Przyklota (der auch Aufsichtsratsmitglied ist) sowie dem Interimsgeschäftsführer Leonard Dopieraly, die die Verwaltung und Organisation der Bildungsstätte erst ermöglichen und all den Anderen, die für das Gelingen beigetragen haben.

Von allem profitierten auch die Gastwirtschaft am Ende der kleinen Kastanienallee sowie die örtlichen Läden.

Es bewegte sich also sehr viel, mit wie immer hohem Einsatz und viel Energie.

Mai - Oktober 2017 ist die nächste Saison, der wir zuversichtlich entgegen sehen.

................................................................................

20 Jahre Deutsch-Polnisches Jugendwerk
Wir feiern gerne mit und freuen uns ganz besonders, dass auch die Jugendbegegnungsstätte in Mikuszewo zu einem kleinen Teil zum großen Erfolg beitragen durfte.
Ganz besonders freut uns dabei, dass wir für die Auszeichnung "Guter Nachbar" vorgeschlagen wurden.

Immerhin 700 Vorschläge sind beim Jugendwerk eingegangen und das zeigt, wie wichtig die deutsch-polnische Jugendarbeit und der Austausch zwischen den Staaten geworden ist.
Wir bedanken uns für die Nominierung !

...............................................................................

Fan-Seite auf Facebookfacebooklogo

Seit kurzer Zeit gibt es eine offizielle facebook-Seite des Hauses.

Einfach auf das Logo rechts klicken und reinschauen...

...............................................................................

Schon was von "Europeers" gehört?bild1

Klingt niederländisch, belgisch, englisch oder doch... irgendwie europäisch.

Auf jeden Fall geht es um Jugendliche, die sich mit Europa, Praktikas, Studium und eigene Erfahrung sammeln in/mit einer anderen Sprache und Kultur beschäftigen.

Carolina Sachs war 15 Monate in Mikuszewo und kann einiges über ihre Erlebnisse erzählen. Schaut mal rein..

Benefizkonzert - Klassik im Haus

Ein Benefizkonzert zu Gunsten der Begegnungsstätte. Musikstudenten aus Dresden, Leipzig und Berlin begeisterten mit Werken von Mozart, Brahms und Schostakowitsch.

img 2069

...............................................................................

Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeitrueckblick08

Im Jahresbericht 2008 der Stiftung unter dem Stichwort "Was machen unsere Partner der 90er Jahre?" wird über die Internationale Jugendbildungsstätte Mikuszewo berichtet.

ruckblick08

...............................................................................

"Schwierige Partner - aber nur politisch"

Unter diesem Titel schreibt Carolin Jenkner über eine Umfrage, die das Verhältnis der Deutschen und Polen zur Europäischen Union betrachtet.

85 % der Polen sind für die EU-Mitgliedschaft! Im Gegensatz dazu hätten die Deutschen Vorbehalte gegenüber Polens EU-Mitgliedschaft.

Dies tut aber keinen Abbruch, dass sich jährlich 160.000 polnische und deutsche Jugendliche in Austauschveran- staltungen meistens sehr gut verstehen und sich füreinander interessieren...

Auf kultureller Ebene findet ein reger Austausch beider Nationen statt - ganz unkompliziert.

Spiegel, 09.07.07

...............................................................................

"Am Ende kommen Touristen"amendekommentouris

"Eine normale Liebesgeschichte an einem Ort, an dem nichts normal ist", so die Kölnische Rundschau über den Spielfilm, der auf den Festspielen in Cannes hohe Anerkennung erfahren hat.

Ein deutscher Zivildienstleistender in der Begegnungsstätte in Auschwitz/Oswiecim, der konfrontiert ist mit der Geschichte und dem realen Leben an diesem Ort.

In welche Fettnäpfchen man in Sachen Gedenkstätten-Tourismus treten kann, wird auf wunderbare Weise dargestellt. Ein Film, den man sehen muss!
www.amendekommentouristen.de

Zum Film gibt es ein Begleitheft von der Bundeszentrale für politische Bildung.